Mission Medien: Kirche braucht Öffentlichkeit

Medien und Marken

Das Katholische Medienhaus hat eine dienende Funktion. Wesentlich sind die Marken, unter denen die Produkte und Dienstleistungen in der Öffentlichkeit dargeboten werden: KNA als Nachrichten-Agentur und KNA-Bild als Foto-Agentur. Das Internet-Portal katholisch.de mit seinen Ablegern als digitale Kommunikationsplattform für das breite Publikum. Die Fachmedien FILMDIENST und MEDIENKORRESPONDENZ. Jede Marke hat ihr eigenes Profil, ihren eigenen Auftrag und ihr eigenes Zielpublikum. Sie verbindet der Ehrgeiz, Aufmerksamkeit  im Wettbewerb der deutschsprachigen Medien auf sich zu ziehen.

 

FILMDIENST

Der FILMDIENST erschien 1947 zum ersten Mal als Zeitschrift – und geht 2018 komplett ins Internet. Sein Alleinstellungsmerkmal sind ausführliche Rezensionen zu sämtlichen Kinofilmen. Der „Cinomat“ ist die umfänglichste deutsche Filmdatenbank, die Informationen und Wertungen zu mehr als 75.000 Filmen enthält, die seit den Vierzigern in den deutschen Kinos und/oder auf Video bzw. DVD und im Fernsehen veröffentlicht wurden. Der FILMDIENST hat über die Jahre aber noch ganz andere Wurzeln geschlagen, die „Edition Filmmusik“ editiert, die Basis für das „Lexikon des internationalen Films“ geliefert oder den Caligari-Filmpreis verliehen.

Weitere Informationen zur Filmzeitschrift finden Sie unter filmdienst.de

katholisch.de

katholisch.de ist das von der Deutschen Bischofskonferenz initiierte Internetportal der katholischen Kirche in Deutschland. Die Redaktion mit Sitz in Bonn berichtet multimedial über aktuelle Ereignisse in Kirche und Gesellschaft. Spirituelle Angebote, Informationen zum kirchlichen Leben sowie Hintergrund-Dossiers ergänzen die tagesaktuelle Berichterstattung. katholisch.de versteht sich als Nachrichten- und  Erklärportal der Kirche in Deutschland und spiegelt wichtige Debatten in Kirche und Gesellschaft. Betreiber des Portals ist die Allgemeine gemeinnützige Programmgesellschaft mbH (APG).

Die Redaktion kooperiert mit den 27 deutschen Diözesen und weiteren kirchlichen Institutionen. Das journalistische Angebot wird durch spirituelle Impulse, Gottesdienstübertragungen sowie Informationen und Service-Hinweise rund um den katholischen Glauben und die katholische Kirche in Deutschland ergänzt.
katholisch.de verfügt über eine Social-Media-Einheit

Hier gelangen Sie zum Internetportal katholisch.de

Katholische Nachrichten-Agentur (KNA)

Das Angebot der KNA umfasst alle Mediengattungen, also Text, Foto (KNA-Bild) und Audio (Hörfunk). Für die neuen Mediengattungen werden zunehmend auch multimediale und crossmediale Pakete vertrieben. Die digitalen Vertriebswege zählen zu den modernsten in Europa und sind darauf angelegt, den redaktionellen Partnern ein qualitativ hochwertiges, aber wirtschaftlich hocheffizientes Arbeiten zu ermöglichen. Bereit gestellt werden die aufgearbeiteten Informationen in verschiedenen „Diensten“.

Neben dem aktuellen BASISDIENST werden die Landesdienste Bayern, Südwest, Ost und NRW/Nordwest produziert. Im INFORMATIONSDIENST (ID) liegt der Schwerpunkt auf der Hintergrund-Berichterstattung sowie den Personal-Nachrichten. Das rege Leben zwischen den christlichen Kirchen (und darüber hinaus) findet seinen Niederschlag in der ÖKUMENISCHEN INFORMATION (ÖKI). Auf elektronischem Wege können durch Filterung des Gesamtangebots sehr verschiedene Themendienste zusammengestellt werden – ein Service, der insbesondere von institutionellen und wissenschaftlichen Kunden oder spezialisierten Redaktionen geschätzt wird. Abgerundet wird das Leistungspaket durch Planungstools (Terminkalender), Gedenktagelisten, Fernsehdienst und last but not least von KNA-Data, dem freien Zugriff der Kunden auf das vollständige digitale Archiv der KNA.

Über weitere Formate und Angebote der KNA können Sie sich auf der offiziellen Homepage informieren kna.de

MEDIENKORRESPONDENZ

Die MEDIENKORRESPONDENZ (MK) ist eine deutsche Medienfachzeitschrift, die seit 1953 erscheint. Als seit über 60 Jahren bestehender Fachdienst, informiert die MK kompetent, kritisch und kommentierend über alle wesentlichen medienpolitischen Entwicklungen. Dazu zählen neben der Programmkritik zu Fernsehen und Radio auch Branchenpersonalien, Analysen und Dokumentationen.

Die MK richtet sich an Entscheidungsträger und Multiplikatoren in den Medien, vor allem im Hörfunk und Fernsehen sowie an Studierende aus dem Medienbereich und an allgemein Medieninteressierte. Als Fachzeitschrift nimmt sie eine medienethische und medienpolitische Funktion wahr. Ausgewählte Artikel der Medienkorrespondenz werden auch auf ihrer Internetpräsenz veröffentlicht. Die Zeitschrift ist ausschließlich per Abonnement erhältlich.

Weitere Informationen zur Medienkorrespondenz finden Sie auf der offiziellen Homepage medienkorrespondenz.de

Ansprechpartner

Theo Mönch-Tegeder (Geschäftsführer)

Heinrich-Brüning-Straße 9
53113 Bonn
0228/26000-0
info(at)katholischesmedienhaus.de

Dr. Matthias-Johannes Fischer (Geschäftsführer)
Dr. David Hober (Geschäftsführer)
mail(at)apg-online.de

Theo Mönch-Tegeder (Geschäftsführer)
info(at)dreipunktdrei.de

Theo Mönch-Tegeder (Geschäftsführer)
Ludwig Ring-Eifel (Chefredakteur)
Maria Herrmann (Leitung Verwaltung und zentrale Dienste)
vertrieb(at)kna.de