Mission Medien: Kirche braucht Öffentlichkeit

Das war der Katholische Medienkongress 2014

Am 27. und 28. Oktober 2014 fand im Funkhaus der Deutschen Welle (Bonn) der Katholische Medienkongress 2014 statt. Die Veranstaltung stand unter dem Motto: „Mission Medien – Zukunftsszenarien kirchlicher Kommunikation“.

An zwei Tagen tauschten sich die Teilnehmer intensiv etwa über die Markenbildung im Internet, Medienethik in Zeiten der Skandalisierung oder die Zukunftsfähigkeit von Printprodukten aus. Andere Panels widmeten sich den Themen „We want You! Führungskräfte gesucht“, „Social Media und kirchliche Kommunikation“, „Haltung in der Unterhaltung!?“ oder „YouTube goes TV – die sozialen Medien erfinden das Fernsehen neu“. Videos der ausverkauften Premiere sind unten abrufbar.

Die inhaltlichen Impulsreferate beim Katholischen Medienkongress kamen von hochkarätigen Experten. So sprachen zu Beginn der Veranstaltung der Vorstandsvorsitzende der Hubert Burda Media AG, Dr. Paul-Bernhard Kallen, und der Sekretär des päpstlichen Medienrates, Paul Tighe. Das Skript seines Vortrags in der deutschen Übersetzung finden Sie hier. Die Tagungsmoderation hatte Dr. Christina von Ungern-Sternberg inne. Der Katholische Medienkongress war eine Initiative der Medienkonferenz der Bistümer in Kooperation mit GKP, KM, MDG, ifp, KFA, Bereich Kirche und Gesellschaft im Sekretariat der DBK und dem Katholischen Medienhaus.

Impulsreferat von Prälat Paul Tighe

Impulsreferat Dr. Paul-Bernhard Kallen

Ansprechpartner

Theo Mönch-Tegeder (Geschäftsführer)

Heinrich-Brüning-Straße 9
53113 Bonn
0228/26000-0
info(at)katholischesmedienhaus.de

Dr. Matthias-Johannes Fischer (Geschäftsführer)
Dr. David Hober (Geschäftsführer)
mail(at)apg-online.de

Theo Mönch-Tegeder (Geschäftsführer)
info(at)dreipunktdrei.de

Theo Mönch-Tegeder (Geschäftsführer)
Ludwig Ring-Eifel (Chefredakteur)
Maria Herrmann (Leitung Verwaltung und zentrale Dienste)
vertrieb(at)kna.de